Archiv - 2020

Alle Projekte aus dem Jahr 2020

Edel und beständig

Projekt des Monats November 2020
Edelmetalle, allen voran Silber und Gold, werden vor allem als Schmuck und Kapitalanlage genutzt. Auch für elektrotechnische Bauteile ist der Einsatz von Edelmetallen aufgrund der guten Leitfähigkeit und den zuverlässigen Kontakteigenschaften sehr we...
... mehr erfahren

Mutige Initiativen und engagierte Mitarbeiter zeichnen die Projekte des Monats aus

Projekt des Monats Oktober 2020
Mit einer hohen Innovationskraft und einem grossen Mass an technischem Wissen suchte unser Kunde einen Partner, der verlässlich ein in 3D-Druck hergestelltes Bauteil in einer hochwertigen Nickel-Chrom-Eisen-Molybdän-Legierung 2.4665 mit einem Flansch...
... mehr erfahren

Unterschiede der Dichtigkeit

Projekt des Monats September 2020
Der Wunsch von Kindern einen Luftballon für immer schweben zu lassen, kann leider nicht erfüllt werden, da durch die Poren eines herkömmlichen Ballons Luft entweicht. Helium kann zum Beispiel deutlich leichter als Luft entweichen, da die Helium-Atome...
... mehr erfahren

Neue Innovation für Impeller

Projekt des Monats August 2020
Für ein weltweit führendes Unternehmen, welches magnetgelagerte Impeller entwickelt, produziert und vermarktet, durften wir ein besonderes Projekt realisieren. Alle Serien – Impeller waren bis dahin aus Kunststoff hergestellt und entsprachen voll...
... mehr erfahren

2x sechs Richtige

Projekt des Monats Juli 2020
Sechs Richtige ist eine Glücksbotschaft dabei sind die wahren Gewinner unsere Projekte. Hohe Flexibilität, maximale Übertragungsrate und eine überdurchschnittliche Langlebigkeit wurden als Hauptziel von unserem Kunden für nachfolgendes Projekt genan...
... mehr erfahren

«Es ist wichtig, dass wir alle anpacken»

Projekt des Monats Juni 2020
Das Projekt "Kyrotechnik" befasst sich mit einer aussergewöhnlichen Mischverbindung zusammengesetzt aus Kupfer und Chrom-Kobalt. Dabei ist der Crom-Kobalt-Stift durch ein 3D-Druckverfahren entstanden. Die besondere Herausforderung lag nicht nur in...
... mehr erfahren

Das Zahnrad wurde von der Natur erfunden

Projekt des Monats Mai 2020
In dieser Ausgabe richten wir den Blick auf Zahnräder, denn kaum etwas symbolisiert die menschliche Technik so sehr wie dieser Gegenstand. Das Prinzip der Kraftübertragung durch verzahnte Räder nutzte der Mensch schon im Altertum, jedoch hat es die ...
... mehr erfahren

Neue Ära bei SwissBeam AG

Projekt des Monats April 2020
Ein neues Kapitel in der Firmengeschichte der SwissBeam AG wird mit der Anschaffung einer neuen, wertvollen Elektronenstrahlschweissanlage aufgeschlagen. Präzision, Genauigkeit und Perfektion stehen bei unserer täglichen Arbeit immer im Mittelpun...
... mehr erfahren

1'500 Ampere, 600 Kilowatt oder 815 Pferdestärken

Projekt des Monats März 2020
Das Design und die Analyse elektrischer Systeme kann herausfordernd sein, so auch bei einer 15 x 55 x 500 mm grossen Anschluss-Komponente aus Kupfer. Bei diesem flexiblen Bauteil, werden Ströme von bis zu 1'500 Ampere für die Kernspintomographie (MR...
... mehr erfahren

Klingt wie Zauberei!

Projekt des Monats Februar 2020
Es ist bereits Realität. High-end-Hersteller profitieren von High-end-Schweissnähten wie beispielsweise nachfolgendes Projekt zeigt. Die Schweissnaht an diesem sogenannten Verbundrohr darf auf der Aussenseite des kleinen Rohrdurchmessers nicht erkenn...
... mehr erfahren

Warum wird EB-Schweissen im Vakuum durchgeführt?

Projekt des Monats Januar 2020
Das Elektronenstrahlschweissen (EBW) ist ein Schmelzschweissverfahren und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass in einer Vakuumkammer die zu verschweissenden Werkstücke von einem fokussierten Strahl beschleunigter Elektronen beschossen werden. B...
... mehr erfahren

Die SwissBeam AG ist ein Unternehmen, welches sich auf dem Gebiet
des Elektronenstrahlschweissens spezialisiert hat und dabei auf einen
Erfahrungsschatz von über 40 Jahren zurückgreift.

Swissbeam Zentrale

SwissBeam AG
Grossmattrain 3
8964 Rudolfstetten

In Maps öffnen

Kontakt

Sie Können uns Via Telefon oder
E-Mail kontaktieren.

Ansprechpartner:
Peter Schmidt